Archive for the 'Manatee' Category

02
Sep
11

die andere Seite des Kuscheltierlebens

Ich armes Tier! Ich muss jetzt mal jammern. Denn jammern hilft ja bekanntlich manchmal. Meine werten tierischen Mitbewohner (bis auf den Braunen Bär) haben beschlossen, dass heute Bernhard-Ärger-Tag ist. Der Johannes fing da heute Morgen einfach so mit an, so mir nichts, dir nichts: Ständige Kommentare über meinen Hintern, gefolgt von Tritten in eben jenen usw… Und jetzt muss ich schon den ganzen Tag leiden und die Menschen haben mich einfach mit den anderen oben auf dem Bett gelassen (aber jetzt bin ich mal kurz runtergeschlichen, um den Computer zu benutzen) – hey, Johannes, lass das! (der ist mir einfach runter gefolgt und ärgert weiter) – oh Mann, noch nicht mal in Ruhe bloggen kann man als Bär. Dabei bin ich doch so ein netter…
Johannes meint übrigens, ich hab das verdient, dass ich einmal im Jahr einen ganzen Tag lang geärgert werde, da ich sonst über’s Jahr verteilt immer so frech bin. Versteh ich gar nicht. Hab halt ne große Klappe, aber sonst?
Fünf Stunden und zwanzig Minuten muss ich noch durchhalten, dann ist Mitternacht und der ärgerliche Tag hat endlich ein Ende!

Advertisements
01
Mrz
10

Alles Gute wünschen wir

Christine und Bastian zu ihrer Hochzeit heute.

Bernhard und Bianca, Seehund, Florian, Schildi und Ali, Anouk und Bero, Jump und KK, Brauner Bär, Shamu und Manatee, Johannes

p.s. Aber ich durfte nicht mit nach Berlin… . Aber egal:

Alles Gute
zur Heirat

29
Jan
10

Gastbeitrag von Manatee

Ich war heute mit meinem Menschen-Mitbewohner beim Zahnarzt. Uh, wie es da aussieht, ganz viele Gerätschaften, mit denen der Zahnarzt bestimmt grausame Dinge anstellen kann und dann sieht da alles so steril aus. Und zur „Aufmunterung“ hängen dann da gemalte Bilder an der Wand, etwa von einem Zahn als Pilz verkleidet, oder von Pflanzen, die gemeinsam die Form eines Zahns bilden. Ob das auf Menschen beruhigend wirkt, weiß ich nicht, ich jedenfalls fande es ganz schön komisch.
Ich kann vollkommen verstehen, dass mein Mitbewohner nicht wenig schiss vor dem Besuch beim Zahnarzt hatte (deswegen habe ich mich auch zur Unterstützung mitgeschlichen) und ich muss ihn wirklich loben: Er hat sich wacker geschlagen! Keine ernstzunehmenden Wegrennversuche und auch nicht allzu viel Gejammer. Es hätte weitaus schlimmer kommen können.
Hätte ICH dort auf dem Stuhl sitzen müssen und wäre nicht nur zur Unterstützung dabei gewesen, hätte ich schon lange draußen durch die Pfützen schwimmend das Weite gesucht. Oder hätte mich im allerletzten Moment den Abfluss des Waschbeckens runtergespült oder so.
Aber egal, wie unschön es dort ist, selbstverständlich werde ich meinen Mitbewohner dennoch gerne auch die nächsten Besuche dorthin begleiten, wenn er mich braucht.

Es grüßt das Manatee

30
Dez
09

Alles Kulturschock oder was?

Hallo aus HH nachdem wir erst in HRO und dann noch in HL gewesen sind

So jetzt sind wir in Hamburg (hier war ich schonmal) und davor waren wir in Rostock, aber der Reihe nach: Nachdem wir zum Einkaufen der Menschen wieder mal nicht mitdurften und die danach auch noch irgendwie in das Krankenhaus mussten sind wir gestern nach Rostock gefahren, aber irgendwie ist eine Stadt mit 200000 Einwohnern ein bißchen zu klein nach einer Stadt wie Berlin. Aber egal! Da war ein voll netter „Couchhost“, bei dem wir sogar auf dem Hochbett schlafen durften, was voll toll war; endlich mal wieder ein höheres Hochbett – da fühle ich mich gleich viel königlicher, so wie in Güstrow, wo wir auch waren.

Naja, immerhin habe ich erfahren, dass es in Rostock eine große Kirche mit Tigerentenmuster gibt, aber irgendwie sind wir auf dem Weg ans Meer nicht mehr an hir vorbeigekommen, schaaaaaade.
Dafür war meine halbe Stunde am Meer voll megasupertoll. Da gab es so eine Brücke auf das Meer raus, die ziemlich weit rausführte. Und da war ich! Ganz vorne an der Spitze. Und da war es soooo windig, dass ich mich ganz gut festhalten musste und desweiteren trotz Fell ein kleines bißchen gefroren habe. Deshalb waren wir nur einmal vorn an der Spitze der Landungsbrücke und haben mal kurz den Sand angefasst. Dann sind wir wieder weitgefahren nach Lübeck. Tja, dort sieht es aus wie in Venlo. Punkt. Andererseits konnte ich da dem Teufel auf den Hörnern sitzen. Hehe. Das war was für mich.


Hier in Hamburg muss ich das mit den Bären und Katzen nochmal überdenken. Aber das mit dem „Miau“ hat sich nicht geändert.
Lernen Katzen eigentlich keine Fremdsprachen?

27
Dez
09

Berlin, Alexanderplatz

Huhu Leute,

ich bin mitten auf dem Alexanderplatz und blogge aus einer Blue Box – voll toll….
Außerdem sind wir gerade eine voll lange Straße langgelaufen und haben tolle Fotos gemacht.

Manatee und Shamu haben außerdem einen lila Wal kennengelernt der dort wohnt, das freut mich voll für die beiden.

24
Nov
09

Wetter und so

Wo zur Hölle ist eigentlich mein Regencape? Ich will mal wieder raus, weil am letzten Samstag war ich mit den beiden Menschen einkaufen, voll toll. Diesmal saß ich noch nicht mal im Rucksack, sondern konnte so frei beweglich auf dem Rücken sitzen. Aber das geht jetzt nicht, weil es ja regnet – oder, um mal (abgewandelt) Manatee zu zitieren:
Wo ist mein Regencape?

21
Nov
09

Meine Mitbewohner – Manatee (Teil 1)

Huhu Leute

Da ich ja versprochen habe alle meine Mitbewohner mal vorzustellen und zu Wort kommen zu lassen, hier ein Interview mit Manatee:

BernhardManatee

Hallo, Manatee. Schön, dass du es in mein Redaktionsstudio geschafft hast. Wie geht es Dir?

Wo ist Shamu?

Das kann doch jetzt nicht so wichtig sein…?

Shamu? … Shamuuuu???

– Shamu kommt dazu –

Shamu!

– die beiden knutschen –

So, Manatee, jetzt scheint es dir ja gut zu gehen und …

… Ja, danke Bernhard, jetzt fühl‘ ich mich so richtig gut.

UND eigentlich wollte ich dich fragen, wie du hierher gekommen bist, wie es dir hier gefällt und was du hier so machst?

Bernhard, in Interviews stellt man doch immer nur eine Frage nach der anderen. Aber ich kann auch alle drei beantworten. Also…

Warte, warte – Manatee erzähle doch unseren Lesern kurz wie du in die WG gekommen bist.

Ich habe ja jahrelang ein tolles Singleleben auf dem Dachboden gehabt. Massenhaft Freunde mit denen (wenn die Dachbodenleiter mal wieder offengeblieben war) ich illegale Keller- und Dachbodenparties besuchte – tolle One-Night-Stands – und dann habe ich mich verliebt.
In Shamu. Und weil Shamu hier wohnt bin ich auch hier her gezogen.
Achja, wegen der Kris natürlich auch noch…

Aha, Also auch wegen der großen Kris (die ist über 180 cm lang, vgl. mich) bist du hier. Und: Wie gefällt dir dein Leben hier so?

… Ja, Shamu …

– Shamu und Manatee knutschen schon wieder –

Äh Manatee, … Haaallllooooo … – Interview findet hier statt. Huhu, Manatee…

– Shamu und Manatee sind intensiv ineinander verkuschelt –

So! Mir reichts, ich bin ein Bär und lass mich doch hier nicht zum Affen machen. Teil 2 gibt es, wenn überhaupt, phhh, später.
Mist!




Ich zwitschere auch *titatita*

Dezember 2017
M D M D F S S
« Jun    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Kategorien

Blog Stats

  • 2,836 hits